Die Biber- und Meutenralley war, wie jedes Jahr, ein Ereignis voller Spaß und Abenteuer. Unsere Meute Fledermaus, unsere Kolonie kleine Schneeeulen, wie auch viele Helfer/innen waren dieses Jahr dabei. Am späten Freitagnachmittag des 4. Mai machten sich alle in Autos und einem eigens für diese Aktion gemieteten Bully auf den Weg nach Bayern.

Das Ankommen und Zelte Aufbauen haben alle im Dunkeln vollbracht. Was sich vor allem beim Zeltaufbau als Herausforderung, aber noch lange nicht als Hindernis herausstellte. Nach einem ungewohnt stillen Abendbrot, da viele der anderen Biber und Wölfe schon schliefen, ging es auch schon in den Schlafsack, da es morgens früh und aufregend weitergehen sollte.

Am nächsten Morgen gab es ein leckeres Frühstück. Dann ging es für die Biber und Wölflinge los auf einen spannenden Postenlauf mit viel Spaß… und ein paar Schwierigkeiten J. Vor allem die Wölfe haben während des ganzen Tages voller Laufen interessante Spiele für die Wartezeiten zwischen den Posten entwickelt und ausgearbeitet. Bei den Posten war von spielerischem beweisen von Wissen bis Teamarbeit alles dabei.

Der Favorit der Wölfe war wie jedes Jahr der Essens-Posten, während die Biber vor allem beim Gedächtnis-Posten glänzten. Als alle wieder auf dem Lagerplatz angekommen waren und mit einem Abendbrot, das keiner von uns kannte, aber sehr lecker war, versorgt waren, wurde noch gespielt, bis in der Jurte ein Feuer entfacht wurde und alle Wölflinge zusammen geströmt kamen um den Tag mit einer gemeinsamen Singerunde ausklingen zu lassen. Die Biber waren zu dieser Zeit nach dem langen Tag schon am Schlafen, die Wölfe folgten aber kurz darauf, nachdem sie eine spannende Gute- Nacht- Geschichte gehört hatten.

Am Sonntagmorgen startete der Tag recht verschlafen mit einem Frühstück und viel Gegähne. Das hielt uns aber natürlich nicht davon ab, die Zelte auszuräumen und abzubauen. Kurz darauf war jeder Rucksack und jedes Zelt in die Autos verstaut und alle Teilnehmer/innen und Helfer/innen der Biber- und Meutenralley kamen zusammen zur großen Siegerehrung.

Die Meute Fledermaus belegte den 7. Platz, während die Biber den 3. Platz erreichten.

Herzlichen Glückwunsch!

Nach der Siegerehrung und dem Verabschieden ging es erschöpft aber glücklich wieder nach Hause.

Dieser Text von Lili Babenhauserheide wurde ihnen präsentiert von Davids Nähkästchen.